Strom kann Schmerzen lindern. Bei einer Hochfrequenztherapie verändern und normalisieren sich die biochemischen und bioelektrischen Vorgänge in der Zelle. Das führt zur Vergrößerung und Vermehrung der Mitochon­drien (Energiekraftwerke der Zelle) und somit werden die Energiepotentiale der Zellen aktiviert und der Stoffwechsel angeregt, ebenso die Diurese und die Darmtätigkeit (Abtransport der Schlackenstoffe). Zur Behandlung werden dem Patienten Elektroden angelegt durch die der Strom fließt – was als leichtes Kribbeln spürbar wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen